Auf dem LUDWIG-ERHARD-GIPFEL wird zugleich der Freiheitspreis der Medien verliehen. Gestiftet haben ihn die Verleger der WEIMER MEDIA GROUP, Dr. Wolfram Weimer und Christiane Goetz-Weimer. Der Preis soll an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen werden, die sich in besonderer Weise für die freie Meinungsäußerung, den politischen Dialog und die Demokratie einsetzen.

gorbatschow_qu.jpg

Michail Gorbatschow

2016

Der ehemalige Staatpräsident der Sowjetunion ist maßgeblich für das Ende des Kalten Krieges verantwortlich. Gorbatschow wurde für sein Lebenswerk mit dem Freiheitspreis der Medien ausgezeichnet.

Laudator

Prof. Horst Teltschik

Weidmann_Jens_qu.jpg

Jens Weidmann

2018

Der Bundesbank-Präsident wurde wegen seines mutigen Eintretens für Geldwertstabilität und die Verteidigung unabhängiger Zentralbanken durch die Politik ausgezeichnet.

 

 

 

Laudatorin

Ilse Aigner

Kurz_Sebastian©BKA_qu.jpg

Sebastian Kurz

2021

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz baut immer wieder eine Brücke quer durch den Kontinent und erweist sich als offener Mittler, dem ein geeintes Europa nicht nur Vision, sondern gelebte Realität sein soll. Auch innenpolitisch ist es Kurz gelungen, lange verfeindete politische Lager in unterschiedlichen Regierungskoalitionen demokratisch konstruktiv einzubinden.

​​

Laudator

Kyriakos Mitsotakis
 

Kardinal_Marx_qu.jpg

Reinhard Kardinal Marx

2017

Reinhard Kardinal Marx hat die katholische Kirche in Deutschland nach Zeiten der Unruhe wieder zur Einheit geführt und ihr ein sympathisches und kraftvolles Gesicht gegeben.

Laudatorin

Annegret Kamp-Karrenbauer

Juncker_Jean-Claude_qu.jpg

Jean-Claude Juncker

2019

In politisch schwierigen Zeiten für die Europäische Union hat sich Jean-Claude Juncker als ein großer Brückenbauer Europas erwiesen. Das Vorantreiben des europäischen Einigungsprozesses ist für Juncker nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern eine erfolgreiche Pflicht geworden.

Laudator

Dr. Ingo Friedrich

Lindner_Christian_FDP_quadrat.jpg

Christian Lindner

2018

Der FDP-Vorsitzende wurde dafür geehrt, dass er den deutschen Liberalismus zurück ins Parlament geführt und auch jenseits des tagespolitischen Geschäfts der Idee der Freiheit und der Rechtsstaatlichkeit einen großen Dienst erwiesen hat.

Laudator

Prof. Udo Di Fabio

Prinz_Albert_qu.jpg

Fürst Albert II. von Monaco

2020

Wie kaum ein anderer Staatsmann hat sich der Politiker in den vergangenen Jahren für die Bewahrung der Schöpfung eingesetzt. Bereits seit der Jahrtausendwende weist der studierte Politikwissenschaftler auf die Gefahren des Klimawandels hin und ist aktiv für den Naturschutz tätig.

Laudator

Prof. Thomas F. Hofmann